Alle: Gedichte der Quelle

Sich schenken an die Welt

Sich schenken an die Welt, an den Dienst am Nächsten ist ein beglückendes Geschenk auch für euch selbst.
Sich schenken an die Liebe, an die Freiheit, so sein zu dürfen, wie ihr seid,
Und in die Umarmung zu gehen, indem ihr ihr und eure Umwelt seid, ist die tiefste Freude, die ein Mensch in einem Leben erfahren kann.

Sich schenken an die Liebe bedeutet sich hingeben der Angst vor Begegnung mit euch selbst und dem Loslassen dieser Angst und dem Sichöffnen für das, was dann daraus entstehen möchte.
Nichts berührt euch mehr als der Wunsch nach Liebe,
Aber Liebe ist etwas, was immer da ist und immer für euch zur Verfügung steht.
Ihr braucht sie nur umarmen, sie ist direkt vor euren Füßen.
In jedem Moment, in jeder Sekunde, in jeder Umgebung und Gelegenheit ist die Liebe da, um euch zu umarmen in eurem Sosein,
Auf dass ihr im Ganz-ihr-selbst-Sein erkennt, dass es nichts außer der liebenden Kraft der Präsenz gibt,
Die ihr seid und die euch immer zur Verfügung steht.

~Quelle Gordon Axmann

 
 

Wenn ihr euch ganz liebt

Wenn ihr euch ganz liebt bedeutet dies, dass ihr euch umarmt in eurem Sosein und die Welt umarmt in ihrem Sosein.
Nichts ist getrennt von der Welt, so auch ihr nicht in eurem Ichbewusstsein.
Nichts ist getrennt von der Welt, so auch ihr nicht in eurem Leben.
Nichts ist getrennt von der Welt, alles ist verbunden, alles ist eins.

Liebe ist die verbindende Kraft im Universum,
Und die Kraft der Liebe verbindet euch mit euch selbst.

~Quelle Gordon Axmann

 
 

Der Hass, die Wut und der Neid

Der Hass, die Wut und der Neid auf eure Mitmenschen ist ein Ausdruck eurer Projektion von Hilflosigkeit und Verzweiflung
Mit Themen, die in euch gesehen, ausgedrückt, ausgesprochen und gewertschätzt werden wollen.
Nur der ehrliche Ausdruck und dadurch das Wahrnehmen dieser Themen, Gefühle und Gedanken
Befreit euch von dem Zwang, um sich selbst zu kreisen und immer wieder zu wiederholen, was ihr bislang nicht in Liebe sehen wollt.

~Quelle Gordon Axmann

 
 

Eure Beziehung zum großen Ganzen

Eure Beziehung zum großen Ganzen drückt sich in der Beziehung zu euren Mitmenschen aus.
Je mehr ihr eure Mitmenschen mögt und versteht, dass sie ein Spiegel eurer Innenwelt darstellen,
Den ihr braucht, um heil zu werden und lebendig,
Desto mehr zeigt sich euch das große Ganze und die simple Erkenntnis:
Ich bin das Ich-bin.

~Quelle Gordon Axmann

 
 

Authentisch sein

Authentisch sein, offen und ehrlich zu sich selbst und anderen zu sein, keine Maske aufzusetzen und sich selbst nicht betuppen
Bringt Frieden und Entspannung in euer Leben und glättet vieles an Wogen und Falten, von denen ihr selbst nicht wisst, in welchem Umfang diese euer Leben beeinträchtigen.

~Quelle Gordon Axmann

 
 

Versagen ist eine der großen Ängste

Versagen ist eine der großen Ängste des Menschen,
Nicht gut genug sein, nicht genug zu leisten, nicht wertvoll genug sein wird oft durch Leistung oder Ehrenhaftigkeit kompensiert.
Und wenn ihr versteht, dass Versagen im seelischen Sinne bedeutet, nicht zu sich zu stehen, nicht in sich zu wohnen, nicht bei sich zu sein,
Versteht ihr, dass dies ein ganz anderer Ansatz ist, der euch Entspannung und Frieden bringen kann.
Versagen ist aus seelischer Sicht ausgeschlossen, wenn ihr ganz ihr selbst seid.

~Quelle Gordon Axmann

 
 

Wasser bewegt sich in eurem Körper

Wasser bewegt sich in eurem Körper, transportiert Energien und Elemente.
Wasser bewegt sich auch im Kreislauf der Natur, ist im Boden und in der Luft, bringt Leben und Lebendigkeit und trägt dazu bei, dass die Kreisläufe des Lebens, die Transformation und Bewegung mit sich bringen, am Leben bleiben.

~Quelle Gordon Axmann

 
 

Spürt euch, fühlt

Spürt euch, fühlt, wie der Körper sich geschmeidig bewegt, wie die Lunge sanft ein- und ausatmet, wie die Luft euch umgibt und Wasser euch überall umgibt und durchdringt.
Spürt die Lebendigkeit, das Leben, die sanfte Bewegung eures Körpers und eure Position im Raum.
Wenn ihr ganz ins Fühlen geht, steigt ihr aus dem Denken aus und betretet die Weite eurer Existenz.

~Quelle Gordon Axmann

 
 

Selbstakzeptanz ist die Fähigkeit

Selbstakzeptanz ist die Fähigkeit, zu sich zu stehen und sich zu nehmen, wie man ist,
Sich weder abzulehnen, noch zu erhöhen,
Und dies ist etwas, was ihr über die Jahre lernt und perfektionieren könnt, wenn ihr ein Auge darauf habt.
Perfektionismus ist das Gegenteil von Selbstakzeptanz und Selbstliebe das zweite Gegenteil,
Aber die Annahme des Soseins als Menschlichkeit und die Hinwendung zum Schönen, Klaren und Guten verwirklicht das Menschsein im Du und im Dienst an das den Menschen übersteigende Höherer, Grenzenlose, Transzendente.

~Quelle Gordon Axmann

 
 

Was will ich wirklich?

Was will ich wirklich ist eine Frage, die dir bei Entscheidungen hilft, denn oft ist das Problem nicht, das Richtige zu tun, sondern zu verstehen, was du wirklich willst, welcher Aspekt einer Sache dir wirklich wichtig ist.
Willst du etwas tun, um Sicherheit zu haben, um Zufriedenheit zu spüren, um Klarheit zu bekommen oder schaffen, um sich zu binden oder festzulegen oder um Flexibilität zu bewahren?
All diese Teilaspekte führen zu leicht unterschiedlichen Entscheidungen, aber das Wichtige ist nicht, was tust, sondern dass du Klarheit findest, was du brauchst und möchtest. Der Rest ergibt sich dann fast von selbst.

~Quelle Gordon Axmann