Stelle dich deiner Angst

Stelle dich deiner Angst, wenn du sie spürst.
Versuche sie nicht wegzuwischen oder dich abzulenken,
So wie die Gewohnheit es dir häufig eingibt.
Nimm dir Zeit, spüre dich, atme durch,
Und wenn es dir nicht gelingt, länger innehalten zu können,
So mache Dinge langsam und spüre dich,
Wie du annehmen und loslassen möchtest.

~Quelle Gordon Axmann