Die Sonne streift den Berg

Die Sonne streift den Berg an seinem Rücken,
Zart strecken die Blumen ihre Kelche zur untergehenden Sonne.
Es beginnt die Zwiezeit zwischen Tag und Nacht,
Die es dir ermöglicht, von der Welt des Sehens
In die Welt des Spürens zu wechseln,
Und dich zu öffnen für die Unterstützung des Seins.

~Quelle Gordon Axmann