Wenn ihr euch euren Ängsten stellt

Wenn ihr euch euren Ängsten stellt,
Sprich, wenn ihr sie wahrnehmt und erkennt
Und für euch aussprecht: ich habe jetzt Angst, weil oder vor…
So werden sie den Schrecken, mit dem sie herrschen über euch,
Nach und nach verlieren.

Denn ihr könnt erfahren, dass die Angst zwar da ist und ihre Berechtigung hat,
Aber dass ihr euch ihrem Einfluss nicht hingeben müsst,
Sondern dass sie längerfristig zufrieden ist,
Wenn sie gesehen wird und lebendig sein darf.

~Quelle Gordon Axmann