Wenn du spürst, was das Leben dir

Wenn du spürst, was das Leben dir alles zu geben hat,
Was dein Körper dir alles schenkt an Empfindungen und Hinweisen,
An Bedürfnissen und Erfüllung,
An Glück und Leiden,
Wirst du merken, dass in dir eine wundersame Welt existiert,
Die gewertschätzt und wahrgenommen werden möchte
Und die einerseits auf deine Umwelt reagiert,
Aber dir andererseits auch Impulse und Wünsche mitteilt,
Die von deiner Umwelt aufgenommen und empfangen werden möchten,
Um dich wahrzunehmen und wertzuschätzen
Und dich zu sehen und zu spüren.

Bleibe immer achtsam mit dem, was sich in dir zeigt
Und übergehe möglichst selten Dinge, die du spürst.
Es lohnt sich für dich, hinzuschauen und wahrzunehmen,
Was da lebendig ist in dir,
Unabhängig davon, ob du es dann mit anderen teilen möchtest oder nicht,
Aber deine Innenwelt ist für dich da, wenn du für sie da bist
Und wird dich mit Freude und Bewunderung erfüllen
Und manchmal auch mit Hilflosigkeit und Überforderung,
Wenn du nicht bereit bist, dich dem zu stellen, was da ist.

Denn immer wirst du sowohl gefordert als auch unterstützt von deiner Innenwelt,
Und immer wieder wirst du beide Seiten der Medaille erfahren,
Dass du sie einmal liebst und einmal hasst,
Aber verstehe, dass sie da ist, dass du bist
Und dass sie dir dient, wenn du bereit bist, sie anzunehmen und auszudrücken
So, wie dein Leben sich dir zeigt, in einer Vielfalt von Aspekten,
Die mit dir zu tun haben, indem sie deine Innenwelt spiegeln
Und du Resonanzen spürst auf äußere Ereignisse.
Dies gilt es zu umarmen und anzunehmen, in ihrer lebendigen Vielfalt.

Je weniger du darüber nachdenkst und bewertest, was ist,
Desto mehr wirst du deinen Frieden darin finden, zu spüren, was ist,
Und anzunehmen, was sein möchte und an deine Tür klopft,
Um dich zu berühren, zu streicheln und zu drücken.
Und gleich, ob es Angst oder Liebe hervorruft
Ist es Nahrung für deine Seele und ihr Wachstum,
Sodass du die Angst verdauen kann und die Liebe genießen
Und das Leben leben.

~Quelle Gordon Axmann